Brasilien-Fotoshow am 20.02.16

Media

Brasilien: Amazonien – Naturparadies am Scheideweg - Multivisionsvortrag von Luis Scheuermann am Samstag, 20.02.2016 um 19 Uhr im Bildungszentrum der Handwerkskammer in Traunstein - Mühlwiesen 4.

In den feucht-heißen Tropen Südamerikas befindet sich der längste Strom der Erde – der Amazonas. Er schiebt seine Wassermassen gespeist von unzähligen Nebenflüssen über 6500 km quer durch den Kontinent. Dieses Wasserlabyrinth beherbergt die ausgedehntesten Regenwälder unseres Planeten. Allein in Brasilien umfassen sie eine Fläche 14mal so groß wie Deutschland. Der Artenreichtum dieser Wälder ist beispiellos. Als „grüne Lunge“ der Erde haben die Amazonaswälder die wichtige Funktion eines weltweiten Klimastabilisators. Der Erhalt dieser einmaligen Waldökosysteme ist daher auch hierzulande in unserem Interesse.

Jedoch ist dieses wilde Naturparadies von einer Zerstörung gewaltigen Ausmaßes durch Umwandlung in endlose Sojaagrarsteppen und Rinderweiden bedroht, einhergehend mit der Verelendung großer Bevölkerungsteile. Der Biologe und Greenpeace Aktivist Luis Scheuermann hat den brasilianischen Teil Amazoniens während mehrerer Aufenthalte intensiv kennengelernt. Im Vortrag stellt er den Amazonas Regenwald und das angrenzende größte Feuchtgebiet der Erde - den Pantanal - mit seiner üppigen Tier- und Pflanzenwelt aber auch seine vielfältigen Zerstörungsursachen und deren Folgen in eindrucksvollen Bildern untermalt mit Musik und Urwaldgeräuschen vor.

Was Greenpeace tut, um diese weltweit wichtigen und einmaligen Lebensräume für die Natur, für die Menschen vor Ort und für die Menschheit insgesamt erhalten zu können soll aufgezeigt werden. Dauer: ca. eine Stunde - Eintritt frei!