Friedensinitiative 03.02.2017

Media

Die Friedensinitiative Traunstein-Traunreut-Trostberg, attac Traunstein, die Pfarrseelsorge Hl. Kreuz und der Eine-Welt-Laden Trostberg luden ein. Wir waren mit Infos mit dabei:
Dr. Bonifacio Mbanza referierte am 03.02.2017 in Traunstein zum Thema.
In den letzten Jahren befindet sich der Kapitalismus weltweit in einer Dauerkrise. Es sind nicht nur die Finanz- und Schuldenkrise und die politischen Turbulenzen. In Deutschland weiten sich die prekären Arbeitsverhältnisse und der Niedriglohnsektor aus. In der Peripherie Europas ist das System nicht mehr in der Lage, die Grundbedürfnisse aller Menschen zu befriedigen. Global sehen wir eine Umwelt-zerstörung, die nicht aufgehalten werden kann, wenn die dafür notwendigen Schutzmaßnahmen dem Diktat der Profitmaximierung und des Wachstums wider-sprechen. Besonders dramatisch ist die Situation in Afrika mit Kriegen, Massen-armut und Flucht.
Gerade auf dem afrikanischen Kontinent erheben sich viele Stimmen, die für eine andere Gesellschaftsordnung eintreten: für eine Gesellschaft, die mit basisdemo-kratischen und solidarischen Prinzipien funktioniert, für eine Wirtschaft, welche die Grundbedürfnisse aller Bewohner in den Mittelpunkt stellt und die Menschen aus Nachbarregionen und die Natur respektiert. An vielen Orten werden diese al-ternativen Gesellschaftsformen in Ansätzen schon umgesetzt.
Dieser Vortrag will verbreitete Mythen über Afrika korrigieren. Außerdem erfahren wir mehr über diese alternativen Ansätze in Afrika. Auch darüber, was wir in Deutschland von ihnen lernen und wie wir einen Beitrag dazu leisten können, damit sie – angesichts bestehender Machtverhältnisse – weiter gedeihen und fruchten können.
Link zum Veranstalter