Ölbohrung in der Arktis!

Media

Arktis in Gefahr

Die Erderwärmung lässt das ewige Eis schmelzen, die Permafrostböden tauen auf. Das macht es leichter, die vermuteten Schätze der Arktis auszubeuten: Öl- und Gasvorkommen sowie reiche Fischgründe. Der Ölkonzern Shell will vor die Küste Alaskas zurückkehren, um nach Öl zu bohren. Sorgen Sie dafür, dass das nicht passiert. Mr. President, stoppen Sie Shell! Greenpeace und Millionen Arktisschützer weltweit setzen sich gegen die Industrialisierung der Arktis ein. Im Sommer 2015 will der Ölkonzern Shell vor die Küste Alaskas zurückkehren, um Probebohrungen in der Tschuktschensee durchzuführen. Wir fordern von US-Präsident Obama, die Bohrungen zu stoppen. Bitte unterstützen Sie uns!

Greenpeace Chiemgau hat daher zur Aktion "Heim.Art" und zum Tag des Kindes phantasievoll gestaltbare Protesttools mit dabei. Wir laden Sie ein! Seien Sie Teil des Protests!

Weitere Infos